Kurzurlaub in München

Da ich zur Zeit Urlaub habe und das Wetter ja auch endlich mal richtig schön ist, musste ich unbedingt mal wieder für ein paar Tage nach München zu Tante Anni. Nachdem ich sie zwei Jahre vertröstet hatte, war es am 25.07.2013 mal wieder soweit. Ich habe mir bei MeinFernbus ein Ticket für €15,- gebucht und morgens um 6 Uhr ging es in Mannheim am ZOB los. Gut… 6 Stunden Fahrt sind schon heftig, da noch Heidelberg, Karlsruhe und Stuttgart angefahren werden. Aber das Zugticket für den ICE war mir einfach zu teuer gewesen.

Freitags bin ich dann direkt mit der U3 in den Münchner Tierpark „Hellabrunn“ gefahren.

13-07-26-8785 Kopie

Dort lies es sich trotz über 30°Grad bequem aushalten. Der Park ist sehr schön schattig angelegt. So kann man in Ruhe durchbummeln und die einzelnen großzügig angelegten Gehege betrachten. Die einzigen, die diese brütende Hitze wirklich toll fanden, waren wohl die Giraffen, Erdmännchen und die Elefanten. Alle anderen haben sich in den Schatten verkrochen. Naja, die Seehunde haben sich auch gepflegt von der Sonne brutzeln lassen, während andere ihre Bahnen im kühlen Nass gezogen haben.

13-07-26-8669 Kopie

Ich mag den Tierpark ungemein. Es gibt viel zu bestaunen und die Gehege sind wirklich schön gestaltet. Die Tiere leben dort in großzügigen Naturanlagen entsprechend ihrer geographischen Herkunft und beim Besuch tritt man eine Weltreise durch die verschiedenen Erdteile an. Man findet dort Giraffen, Elefanten, Löwen, Leoparden, neuerdings ist auch wieder ein sibirischer Tiger eingezogen (leider konnte ich ihn nicht bestaunen, da er noch eingewöhnt wurde), die seltene Fischkatze und noch viele mehr. Nach und nach wird umgebaut und vergrößert und so weiter, damit die Tiere auch wirklich genügend Freiraum haben und sich auch mal zurückziehen können um nicht die ganze Zeit angegafft zu werden. Oftmals frage ich mich wirklich wer wen eigentlich angafft und wer mehr unterhalten wird: Die Tiere oder der Mensch. Manch ein Mensch, der sich im Tierpark bewegt gehört ja wirklich in ein eigenes Gehege geworfen. 🙂 Es ist schon hin und wieder peinlich, wie sich der erwachsene Mensch so im Tierpark verhält (und nicht nur dort!).  -hüstel –

13-07-26-8576 Kopie

Außerdem ist Hellabrunn kein herkömmlicher Stadtparkzoo. Er gehört zu den größten zoologischen Einrichtungen Deutschlands und ist vor allem ein einzigartiges Naturparadies im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen. Die Tiere leben in großzügigen Gehegen, umgeben von Bächen und Wasserflächen. Dank dieses Wassernetzes und der spektakulären Landschaft genießt der Besucher einen hautnahen und natürlichen Blick auf die Tiere und ihre Lebensräume, wie er ihn sonst nur in der Natur erwarten kann. Auf einer Entdeckungsreise kann man über 17.000 Tiere / 700 Arten bestaunen.

13-07-26-8510 Kopie

Bei den Elefanten ging es auch gleich so richtig rund! Die Tierpfleger haben Äpfel in den Tümpel geworfen und dann die Herde zusammengetrommelt. Und dann ging es direkt zum gemeinsamen baden. Der kleine Baby-Elefant konnte sich ja nur schwimmend fortbewegen, was natürlich totaaaaal langweilig ist. also Rüssel raus und ab auf Tauchstation. Einfach zu drollig wie der Kleine zwischen den Großen rumgepaddelt ist und immer wieder einen anderen angerempelt hat. 🙂

13-07-26-8606 Kopie 13-07-26-8612

Ich habe den kompletten Tag in der Hellabrunn verbracht. Die Zeit benötigt man auch, wenn man in Ruhe alle Gehege ablaufen möchte! So… jetzt kommen aber noch ein paar Bilder. Vielleicht kann ich ja so den einen oder anderen von einem Besuch in der Hellabrunn überzeugen. 🙂
13-07-26-8502 Kopie

13-07-26-8559 Kopie

13-07-26-8935 Kopie

13-07-26-8727 Kopie

13-07-26-8873 Kopie

 

Leider war es einfach viel zu heiß um groß etwas zu unternehmen. Die meiste Zeit bin ich von Schatten zu Schatten gehechelt und hab mich am Ende wieder in die kühle U-Bahn gerettet und bin zurück zu Tante Anni an die Panzerwiese gefahren. Aber Sonntags ging es dann doch in die Stadt.

Collage-2

    Am Marienplatz. Das alte Rathaus und der Fischbrunnen

Collage-1
Ich bin bissl über den Marienplatz gebummelt, zum Rindermarkt an den Brunnen (als ich noch in München wohnte, verbrachte ich damals meine Mittagspause meistens am Rindermarkt mit den Füssen im Wasser), dann ging es zum Viktualienmarkt, am Dallmayr vorbei Richtung Maximiliansstrasse, am Odeonsplatz vorbei um die Löwenschnäuzchen zu reiben, durch den Hofgarten zu den Surfern im englischen Garten.

13-07-28-9000

    Blick in die Maximilianstrasse

Collage-5

    Hier darf gerubbelt und gewünscht werden. Deswegen sind die Schnäuzchen der beiden Löwen auch bereits komplett blank

13-07-28-9008

      Löwenstatue an der Feldherrenhalle / Odeonsplatz

Die Feldherrenhalle ist eine Nachbildung der Loggia dei Lanzi in Florenz und wurde 1844 fertiggestellt von Friedrich von Gärtner im Auftrag von Ludwig I. Sie wurde zu Ehren des bayerischen Heeres errichtet, zwei große steinerne Löwen wachen über Bronzestatuen der Feldherren Graf Tilly und Fürst Wrede sowie dem Bayerischen Armeedenkmal.

Collage-3
Den Bulli fand ich auf der Ludwigsstrasse. Da war ich gerade auf dem Weg in den englischen Garten. Ich fand den total klasse! Ein absoluter Klassiker eben. 🙂

Ich bin dann ein Stück durch den Hofgarten geschlendert und bin dann bei den Surfern gelandet. Hier war es wieder herrlich! Im Schatten konnte man es wirklich bequem aushalten. Und es waren auch schon einige Surfer da, obwohl es erst 11 Uhr war. Auch genügend Zuschauer waren da. Ich bin wieder mal ca. 3-4 Stunden dort sitzen geblieben und habe einfach nur den Leuten dort zugeschaut. Es ist einfach eine Institution. Wer mal München besucht, muss auch unbedingt zu den Surfern. Galileo hatte auch bereits mehrfach Beiträge gesendet. Einfach toll!

Hier mal ein paar Impressionen:

13-07-28-9123 13-07-28-9110 13-07-28-9108 13-07-28-9088 13-07-28-9048
13-07-28-9038

Na? Lust bekommen? 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s